Doppelapprobation/ ZUSATZQUALIFIKATIONEN

KJP-Ausbildung als Psychologe – Die Möglichkeit der Doppelapprobation

Viele Psychologen, die gern mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten, sind sich unsicher, ob sie die eigenständige Ausbildung zum Kinder- und Jugendpsychotherapeuten absolvieren sollen oder ob ihnen die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten mit anschließender Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nicht die Möglichkeit eines breiteren Berufsfeldes eröffnet.
Die eigenständige Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten bietet jedoch eine deutlich umfassendere und vertiefte Vorbereitung auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und natürlich auch deren Eltern, als die vergleichsweise „knappe“ Zusatzqualifikation. KJP-Therapeuten müssen flexibel mit verschiedensten Altersgruppen umgehen und meist nicht nur den einen Patient/die eine Patientin, sondern immer auch das familiäre und häufig auch schulische Umfeld eng im Blick haben, was die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oft herausfordernd und gleichzeitig auch spannend und abwechslungsreich macht.
 
Um die eigenen Kompetenzen doch auf breitere Säulen zu stellen, besteht beim Studiengang KJP die Möglichkeit zur Doppelapprobation. Hierbei werden bis zu 2/3 der KJP-Ausbildung auf eine anschließende Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten angerechnet. Als Ausbildungsinstitut welches im Forschungs- und Behandlungszentrum für Psychische Gesundheit (FBZ) der Ruhr-Universität Bochum angesiedelt ist, bieten wir hierfür die perfekten Voraussetzungen: Unter einem Dach befinden sich bei uns neben den Lehrstühlen Klinische Kinder- und Jugendpsychologie und Klinische Psychologie und Psychotherapie, beide Ausbildungen (KJP und PP) und jeweils eine Ambulanz für Kinder- und Jugendliche und eine für Erwachsene. Das heißt, Teilnehmer, die sich für die Erlangung einer Doppelapprobation entschließen, können alle hierfür vorgesehenen Stunden in der selben Institution erlangen, die sie durch ihre KJP-Ausbildung schon kennen.
 
Sollten Sie an einer Doppelapprobation interessiert sein, sprechen Sie uns gern an!
 
 
Bitte  richten Sie Ihre Fragen einfach jederzeit per Telefon oder per mail an:  Kontakt