COMPARE-Projekt

 



                                      

Eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Studie zur Prävention transgenerationaler Übertragung von psychischen Störungen

Das Forschungs- und Behandlungszentrum der Ruhr-Universität Bochum ist eines von sieben Behandlungszentren im Forschungsprojekt


Children of Mentally Ill Parents at Risk Evaluation (COMPARE)”,

das vom Bundeministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Neben Bochum besteht die Möglichkeit zur Studienteilnahme auch in Braunschweig, Gießen, Landau, Mainz, Marburg und München.

Ziel der Studie ist es, herauszufinden, wie eine elterliche psychische Störung sich auf die Kinder auswirkt und inwiefern eine psychotherapeutische Behandlung sowie ein Elterntraining die Auswirkungen der elterlichen Erkrankung beeinflussen können.

Das Projekt richtet sich an Eltern, die an einer psychischen Erkrankung leiden und die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren haben.

 

Flyer

Unser Team

Prof. Dr. Silvia Schneider,
M. Sc. Maike Küppers,
Dr. Tobias Teismann,
M.A. Sören Friedrich


Wenn Sie Interesse haben, an der Studie teilzunehmen oder weitere Fragen haben, melden Sie sich bei uns

unter der Telefonnummer 0234 32 28168
oder per E-Mail an compare-fbz@rub.de