PD Dr. tobias teismann

PortraitFakultät für Psychologie
Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie

Bochumer Fenster ZPT
Massenbergstraße 9 - 13
44787 Bochum


Tel: +49 (0)234 32 - 27787
Fax: +49 (0)234 32 - 14369
tobias.teismann@rub.de
 


 

Aufgaben und Position


Geschäftsführender Leiter des Zentrums für Psychotherapie Bochum

 

Arbeitsgruppen

 

  • Experimentelle Therapieforschung
  •  

     

    Vita

    Studium und WeiterbildungZum Seitenanfang

  • 2017
  • Habilitation im Fach Klinische Psychologie und Psychotherapie, Thema der Habilitation: Charakteristika suizidalen Erlebens und Verhaltens aus Sicht der „Interpersonal-Psychological Theory of Suicide“
  • 2009
  • Promotion im Fach Psychologie, Thema der Dissertation: Bedeutung der Reaktionsstile Rumination und Ablenkung für die Behandlung depressiver Patienten
  • 2003 – 2006
  • Weiterbildender Studiengang für Klinische Psychologie und Psychotherapie
    (Schwerpunkt Verhaltenstherapie), an der RUB.
  • 1999 – 2002
  • Studium der Psychologie an der Ruhr-Universität Bochum (RUB).
  • 1996 – 1999
  • Studium der Psychologie an der Johannes Gutenberg-Uni¬versität Mainz.

     

     

    Praktische TätigkeitZum Seitenanfang

  • seit 2012
  • Geschäftsführender Leiter des Zentrum für Psychotherapie (ZPT),
    Ruhr-Universität Bochum.
  • seit 2006
  • Tätigkeit als Dozent in der Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten.
  • seit 2004
  • Psychotherapeutische Tätigkeit am Zentrum für Psychotherapie (ZPT).
  • 2004- 2012
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AE Klinische Psychologie und Psychotherapie der RUB.

     

    Weitere praktische und außeruniversitäre TätigkeitenZum Seitenanfang

  • seit 2018
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Zeitschrift „Verhaltenstherapie“
  • seit 2017
  • Mitglied im Preiskuratorium der dgvt-Kongresse für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin
  • seit 2012
  • Supervisor im Weiterbildenden Studiengang Psychotherapie, Ruhr-Universität Bochum
  • 2010-20014
  • Mitglied der inhaltlichen Planungsgruppe der dgvt-Kongresse für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin.
  • 2008
  • Bestellung zum Prüfer im Rahmen der Staatsexamensprüfung zum Psychologischen Psychotherapeuten durch das LPA NRW.

     

     

    Lehrtätigkeiten Zum Seitenanfang

  • seit 2004
  • Grundlagen klinisch-psychologischen Handelns
    Klinisch-psychologisches Hauptseminar I
    Klinisch-psychologisches Hauptseminar II
    Projektseminar
    Forschungsmethoden II
    Unipolare Depression
    Depression und Trauer
    Psychische Störung und Partnerschaft
    Ressourcenorientierung in der Psychotherapie
    Methoden der kognitiven Umstrukturierung
    Projektseminar
    Fallseminar
  • seit 2008
  • Beteiligung an der Vorlesung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Themen: Affektive Störungen, Suizidalität, Borderline Persönlichkeitsstörung, Störungsübergreifende Perspektiven.

     


    Fördermittel und Auszeichnungen  
    Zum Seitenanfang

  • 2016
  • DFG-Sachbeihilfe für das Forschungsprojekt „PRESS: Prädiktoren der Entwicklung suizidaler Gedanken und suizidalen Verhaltens im Längsschnitt. Eine Evaluation der Interpersonalen Theorie suizidalen Verhaltens" (TE 747/4-1) in Kooperation mit PD Dr. Thomas Forkmann, PD Dr. Heide Glaesmer und Prof. Dr. Georg Juckel.
  • 2014
  • DFG-Sachbeihilfe für das Forschungsprojekt „Bedeutung depressiven Grübelns für die frühe Mutter-Kind-Interaktion“ (TE 747/2-1) in Kooperation mit Dr. Sabine Seehagen.
  • 2011
  • RUB-Rektoratsprogramm bewilligt für die Studie „Bedeutung depressiven Grübelns für die Entwicklung der Mutter-Kind Beziehung“ in Kooperation mit Dr. Sabine Seehagen.
  • 2009- 2011
  • Beste Evaluation der Lehre an der Fakultät für Psychologie: Bestes Bachelorseminar (WS 2009/2010), bestes Masterseminar (SoSe 2010),bestes Masterseminar (WS 2010/2011).
  • 2009
  • ZPT-Forschungsfond-Sachbeihilfe bewilligt für die Studie „Schreiben über Lebensziele: Auswirkungen auf Wohlbefinden, Handlungsregulation und die Cortisol Aufwachreaktion“ in Kooperation mit Prof. Dr. Oliver T. Wolf.

     

    Mitgliedschaften Zum Seitenanfang

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (dgvt)

  • Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (dgs)

  •  

    Forschungsschwerpunkte Zum Seitenanfang

  • Depression & depressives Grübeln

  • Suizidalität
  •  

     

     

     

     

     

     

    Zum Seitenanfang  Seitenanfang