prof. em. dr. dietmar schulte

PortraitFakultät für Psychologie
Lehrstuhl Klinische Psychologie und Psychotherapie

Bochumer Fenster 3/ 08
Massenbergstraße 9-13
D-44787 Bochum

Tel: +49 (0)234 32 - 14369
Fax: +49 (0)234 32 -14169
Prof.em.Dr.Dietmar Schulte
 


 

Aufgaben und Position


Professor Emeritus

 

 

 

Vita

KurzbiographieZum Seitenanfang

  • 2012 Diotima-Ehrenpreis der Bundespsychotherapeutenkammer.
     
  • 2004 Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychologie.
     
  • 1992 Erster Preisträger des Deutschen Psychologie-Preises.
     
  • seit 1993 Nach Ablauf des Modellversuchs Weiterführung als "Weiterbildender Studiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie".
     
  • 1988 – 1993 Aufbau und Leitung eines Modellversuchs "Weiterbildung in Klinischer Psychologie", gefördert vom Bundesminister für Bildung und Wissenschaft sowie vom Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.
     
  • seit 1988 Einrichtung und Leitung des "Zentrums für Psychotherapie" der Fakultät für Psychologie (poliklinische Psychotherapieambulanz des Lehrstuhls mit der- zeit etwa 300 Behandlungsplätzen).
     
  • SS 1973 Lehrstuhlvertretung am Psychologischen Institut der Universität Hamburg (Klinische Psychologie)
    ab Feb. 1974 C4-Professur für Psychologie V (Klinische Psychologie) an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum.
     
  • Dez. 1968 - Feb. 1974 Wissenschaftlicher Angestellter, Verwalter einer wissenschaftlichen Assistentenstelle und wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut der Universität Münster, Abteilung für Klinische Psychologie (Leitung: Prof. Dr. L. Kemmler).
     
  • 1964-1968  Studium der Psychologie an der Universität Münster  Während des Studiums (ab 5. Semester) studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. W. Metzger.

     

 

Mitgliedschaften:  Zum Seitenanfang

  • Association for Advancement of Behavior Therapy (AABT, USA)
     
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
     
  •  Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP)
     
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT)
     
  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und
    Verhaltensmodifikation (DGVM)
     
  • Society for Psychotherapy Research (SPR)


 

 

 

Tätigkeiten:  Zum Seitenanfang

  • 1984 – 1988 Fachgutachter der Deutschen Forschungsgemeinschaft
     
  • 1971 - 1973 Vorstandsmitglied der Sektion Klinische Psychologie im Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP)
     
  • 1971 - 1975 Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes der Verhaltens-therapeuten (DBV; Vorläufer der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie)
     
  • 1974 – 1978 Verschiedene Gespräche als Sachverständiger im BMG
     
  • 1977 - 1980 Sprecher der Ständigen Konferenz der Vertreter für Klinische Psychologie und Psychotherapie an Hochschuleinrichtungen für Psychologie (Vorläufer der Fachgruppe Klinische Psychologie der DGPs)
     
  • 1984 - 1991 Mitglied der Weiterbildungskommission/des Akkreditierungs-ausschusses der Föderation Deutscher Psychologenverbände im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
     
  • 1990 - 1991 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat zum Forschungsgutachten zu Fragen eines Psychotherapeutengesetzes durch den Bundesminister für Gesundheit
     
  • 10/1989 – 3/1998 Mitglied in:
    Arbeitsgemeinschaft der Psychotherapieverbände (Spiegel-AG) Gesprächskreis Psychotherapeutengesetz Arbeitsgemeinschaft Psychotherapie (AGPT)
    Deutscher Dachverband der Psychotherapie
     
  • 1990 - 1992 Mitglied der "Prüfungskommission für die Anerkennung von Ausbildungsinstituten für Verhaltenstherapie" der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
     
  • 1991 – 1998 Vorsitz der "Kernkommission Psychotherapeutengesetz" der Föderation Deutscher Psychologenverbände
     
  • ab 1998 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie (ab 2005 einer der beiden Vorsitzenden)

 

 

 

Tätigkeit in der Selbstverwaltung:  Zum Seitenanfang

  • 1975/76 und 1979/80 Geschäftsführender Direktor des Psychologischen Instituts, Bochum
     
  • 1982/83 Dekan der Abteilung Philosophie, Pädagogik, Psychologie
     
  • 1987/88 Dekan der Fakultät für Psychologie
     

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang  Seitenanfang